Direkt zum Inhalt wechseln

Bühnenführungen und offene Probe am Pfingstwochenende

Während des Pfingstturniers des Reitervereins Ötigheim am Pfingstwochenende werden
auch die Volksschauspiele Ötigheim ihre Tore öffnen: Am Sonntag, 19. Mai 2024 gibt es für
alle Interessierten die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen von Deutschlands größter
Freilichtbühne zu werfen. Ab 10 Uhr werden jeweils zur vollen Stunde Bühnenführungen auf
dem weitläufigen Naturbühnengelände angeboten. Treffpunkt ist der Bühneneingang am
Tellplatzweg. Auch der VSÖ-Jugendbeirat ist an diesem Tag aktiv: Für alle kleinen Gäste
gibt es ein Kinderschminken. Am Pfingstmontag, 20. Mai 2024 sind Interessierte zur offenen
Probe eingeladen: Um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, Regisseur
Stefan Haufe bei der Probenarbeit zu „Don Camillo und Peppone“ über die Schulter zu
schauen. Eine Anmeldung ist jeweils nicht erforderlich, das Angebot ist kostenfrei.

local_activity
Jetzt Tickets online kaufen
call
Rufen Sie uns an: 07222 968790
Schreiben Sie uns auf WhatsApp

Ein Blick zurück auf unser Programm 2011 Weihnachten fällt aus

Kinderchor und Jugendorchester der Volksschauspiele Ötigheim waren 2010 bei zwei Aufführungen von Peter Schindlers vergnüglichem Weihnachtsmusical Weihnachten fällt aus zu hören. Regie führte Gerhard Franz Brucker, die musikalischen Leitung lag in den Händen von Maria Bagger. Als Ambrosius Schneeweiß ist Julian Baumstark zu sehen, als Engel unterstützen ihn u.a. Judith Herz, Laura Rothweiler, Denise Meisner, Mafalda Kühn, Lea-Marie Schmidt, Bernard Bagger, Hannah Föry, Nick ckhardt, Jannik Friedrich Anna Bagger, Melanie Thielnius, Sonja Jung und Nicolas Schoch. Handlung Wie jedes Jahr am 1. August wecken die Engel Ambrosius Schneeweiß, den Weihnachtsmann, um mit ihm gemeinsam mit den Weihnachtsvorbereitungen zu beginnen. Doch in diesem Jahr kann sich Herr Schneeweiß überhaupt nicht vorstellen, schon wieder aufzustehen. Er ist noch so müde. Schon wieder Stress, schon wieder Hektik? Schon wieder durch enge und schmutzige Schornsteine steigen? Nein, dieses Jahr möchte er mal so richtig ausschlafen und Weihnachten ausfallen lassen, weiß doch ohnehin kaum mehr jemand, warum Weihnachten überhaupt gefeiert wird! Nach einigen Diskussionen mit den Engeln wird entschieden: Dieses Jahr fällt Weihnachten aus! So werden alle Menschen von höchster Stelle informiert: Weihnachten fällt aus! Alle haben den Brief rechtzeitig erhalten und sich darauf eingestellt. Am 23. Dezember jedoch entdeckt der Kundschaftsengel eine Familie im Tannenwald, weit draußen vor der Stadt, die den Absagebrief nicht bekommen hat. Die Mutter ist hoch schwanger und die ganze Familie bereitete sich wie gewohnt auf Weihnachten vor. Das löst bei Ambrosius Schneeweiß und den Engeln eine ungeahnte Wende aus.

Besetzung

Regie Gerhard Franz Brucker, Musikalische Leitung Maria Bagger, Choreographie Andrea Schlaile, Kinderchor der Volksschauspiele Ötigheim, Jugendorchester der Volksschauspiele Ötigheim, Einstudierung Jugendorchester Alfons Rieger, Mitwirkende des Jugendorchesters, 1. Violine Kirara Dietz, Ngyet Le, Phnong Le, Thomas von Rotberg, Kai Streiling, Sophie Zaiß, 2. Violine Stefanie Bach, Valerie Velten, Aaron Jüngling, Johanna PEhlivan, Elena Schenkel, Violoncello Charlotte Hormann, Klavier Michael de Bel, Flöte Katrin Kühn, Kontrabass Alexander Becker, Schlagzeug Johannes Tüg, Bühnenbild Oskar Stürmlinger, Bühne Michael Lerner, Adrian Walz, Kostüme Christel Wild, Maske Karl-Heinz Kellermann, Tontechnik Wolfgang Höfele, Lothar Höfele, Steffen Sachsenmaier, Helmut Methner, Olaf Nold, Werner Sparka, Lichttechnik Konstantin Adam, Thorsten Wild, Umbauteam Fabian Hegele, Johannes Kühn, Lukas Tüg, Inspektion Natalie Horldt-Friedrich, Sabine Stößer

PERSONEN

Ambrosius Schneeweiß Julian Baumstark, 1. Schlittenengel Judith Herz, 2. Schlittenengel Laura Rothweiler, 3. Schlittenengel Denise Meisner, 1. Verpackungsengel Mafalda Kühn, 2. Verpackungsengel Lea-Marie Schmidt, Alter Engel Bernhard Bagger, Wetterengel Hannah Föry, 1. Wunschzettelengel Nick Eckhardt, 2. Wunschzettelengel Jannik Friedrich, 1. Hallelujaengel Anna Bagger, 2. Hallelujaengel Melanie Thilenius, Kundschaftsengel Nicolas Schoch, Reporter Nick Erhardt, Bäcker Jannik Friedrich, Kind 1 Alina Schönit, Kind 2 Madeleine Kühn, Kind 3 Gretha Föry, Kind 4 Kim Träbert, Mutter Ricarda Luciano, Vater Silvana Schönit, Kind Eva Eva Waldner, Verkäuferin Alexandra Schiefer, Wintersportler Chase Tolbert, Müllmann Jill Eckhardt, Mutter Charleen Schmitz, Vater Mike Meisner, Junge Jan Thilenius, Mädchen Cristina Vargas, 1. Frau Christine Sarka, 1. Mann Romina Luciano, Anderer Mann Jill Eckhardt, Kind Lucy Schindele, Andere Frau Johanna Beikert, Engel Sonja Jung

Pressestimmen

NACHWUCHS MIT STARKER LEISTUNG

Wunschzettelengel, Kundschaftsengel, Verpackungsengel und ein Hauptrollendebütant als Weihnachtsmann: Einen Vorgeschmack auf Heiligabend lieferte das Musical Weihnachten fällt aus aus der Feder von Peter Schindler bei zwei Vorstellungen im ausverkauften Geschwister-Scholl-Haus. Der Nachwuchs der Volksschauspiele überzeugte dabei mit einer beeindruckenden Leistung. Wie jedes Jahr fällt Weihnachtsmann Ambrosius Schneeweiß die Aufgabe zu, gemeinsam mit seiner Schar beflissener Engel das Weihnachtsfest vorzubereiten. Nur: Als im August der Weckruf ertönt, mit der Arbeit zu beginnen, will Schneeweiß vom Fest der Liebe nichts wissen. Zu amtsmüde ist der Weihnachtsmann, zu sehr ist Weihnachten zum kommerziellen Spektakel verkommen. Niemand scheint sich mehr über die wahre Bedeutung der Heilige Nacht im Klaren zu sein. Schneeweiß und seine Engel beschließen, in den Streik zu treten: Weihnachten soll ausfallen. Briefe werden verschickt, um die Menschen auf der Erde darüber zu informieren. Eine Familie jedoch hat die Mitteilung nicht erhalten und bereitet sich wie jedes Jahr auf die schönste Zeit des Jahres vor – und das im doppelten Sinne, erwartet sie doch ihr ganz eigenes Christkind. Kann der Weihnachtsmann da wirklich so stur sein und der Familie das Fest verwehren? Es folgt die Rückbesinnung auf die wahre Botschaft des Weihnachtsfestes, und so wird es gar das schönste Weihnachten, das Schneeweiß je erlebt hat. Neben Julian Baumstark, der in der Rolle des Ambrosius Schneeweiß ein hervorragendes Hauptrollen-Debüt feierte, überzeugten auch die zahlreichen Kinder und Jugendlichen des Kinderchores der Volksschauspiele, die dem Musical eine beeindruckende Tiefe verliehen. Sie interpretierten ihre Rollen mit sicht- und spürbarerer Begeisterung. Regisseur Gerhard Franz Brucker führte dies auf die tolle Atmosphäre bei den Proben zurück, die vor den Sommerferien begonnen hatten. Die Vorstellung, bei der immer wieder kritische Spitzen gegen den Weihnachtsboom unserer Zeit eingeflochten wurden, bestach auch durch die aufwendig und detailreich zusammengestellten Kulissen. Es gab sogar papiernes Schneegestöber. Da kein Vorhang vorhanden war, mussten die Übergänge nebst Umbauten besonders geprobt und Lösungen gefunden werden. Die Lücke wurde vom stark aufspielenden Orchester geschlossen, das unter der Leitung von Maria Bagger für die adäquate Leistungen auf der Bühne sorgte. Der allgemeine Tenor im Saal war am Ende eindeutig: Begeisternd, toll und am Puls der Zeit. Neben Julian Baumstark spielten Judith Herz, Laura Rothweiler, Denise Meisner, Mafalda Kühn, Lea-Marie Schmidt, Bernhard Bagger, Hannah Föry, Nick Erhardt, Jannik Friedrich, Anna Bagger, Melanie Thilenius, Nicolas Schoch, Alina Schönit, Madeleine Kühn, Gretha Föry, Kim Träbert, Ricarda Luciano, Silvana Schönit, Eva Waldner, Alexandra Schiefer, Chase Tolbert, Jill Eckhardt, Charleen Schmitz, Mike Meisner, Cristina Vargas, Christine Sarka, Romina Luciano, Luca Schindele, Johanna Beikert und Sonja Jung.