Direkt zum Inhalt wechseln

Bühnenführungen und offene Probe am Pfingstwochenende

Während des Pfingstturniers des Reitervereins Ötigheim am Pfingstwochenende werden
auch die Volksschauspiele Ötigheim ihre Tore öffnen: Am Sonntag, 19. Mai 2024 gibt es für
alle Interessierten die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen von Deutschlands größter
Freilichtbühne zu werfen. Ab 10 Uhr werden jeweils zur vollen Stunde Bühnenführungen auf
dem weitläufigen Naturbühnengelände angeboten. Treffpunkt ist der Bühneneingang am
Tellplatzweg. Auch der VSÖ-Jugendbeirat ist an diesem Tag aktiv: Für alle kleinen Gäste
gibt es ein Kinderschminken. Am Pfingstmontag, 20. Mai 2024 sind Interessierte zur offenen
Probe eingeladen: Um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, Regisseur
Stefan Haufe bei der Probenarbeit zu „Don Camillo und Peppone“ über die Schulter zu
schauen. Eine Anmeldung ist jeweils nicht erforderlich, das Angebot ist kostenfrei.

local_activity
Jetzt Tickets online kaufen
call
Rufen Sie uns an: 07222 968790
Schreiben Sie uns auf WhatsApp

Ein Blick zurück auf unser Programm 1999 Jedermann

Das Abendstück Jedermann nach dem anonymen englischen Mysterienspiel Everyman und der Comedi verdankt seine hohe Popularität den seit 1920 alljährlichen Festspielaufführungen vor dem Salzburger Dom. In dem allegorischen memento mori-Stück von Hugo von Hofmannsthal beauftragt Gott der Herr den Tod, den reichen Jedermann vor das Ewige Gericht zu bringen, um Rechenschaft über sein sündiges Leben abzulegen. Jedermann wird von allen seinen Freunden verlassen, nur der bisher wenig beachtete Glaube und die schwächlichen Werke, beide die Verkörperung von Jedermanns guten Taten, stehen ihm hilfreich zur Seite und retten ihn vor dem Teufel.

pin_drop

Freilichtbühne Ötigheim

Besetzung

Bearbeitung und Inszenierung Kurt Müller-Graf, Kostüme Helmi Henßler, Dramaturgische Mitarbeit Walter Beilhack, Choreografie Tadeusz Matacz, Masken Karl-Heinz Kellermann, Sabine Bott, Helmut Grün, Karin Grün, Bühnenmusik und Leitung Rudi Kühn, Bühne Herbert Kühn, Fridolin Müller, Assistenz Gabi Karius, Stefan Brentle, Inspektion Stefan Vogt, Tonregie Wolfgang Höfele, Licht- und Tontechnik Rolf Glatt, Lothar Höfele, Timp Tupp, Steffen Sachsenmaier, Werner Sparka, Christian Stolz

PERSONEN

Der Spielansager Gottfried Nold, Gott der Herr, Tod Werner Sachsenmaier, Teufel Fritz Müller, Jedermann Martin Kühn, Jedermanns Mutter Erika Späth, Jedermanns Guter Gesell Markus Wild, Dicker Vetter Siegfried Kühn, Dünner Vetter Matthias Götz, Der Hausvogt Gerold Baumstark, Der Koch Stefan Brentle, Ein armer Nachbar Eberhard Hoffmann, Ein Schuldknecht Heinz-Peter Löffler, Des Schuldknechts Weib Sibylle Schäfer, Buhlschaft Ulrike Karius, Etliche junge Fräulein Romina Becker, Christina Henigin, Ulrike Kühn, Sonja Gallion, Kathrin Hatz, Silke Wagner, Etliche von Jedermanns Tischgesellschaft Dominik Frey, Roman Gallion, Bernd Kessler, Stefan Vogt, Mammon Peter Selbach, Werke Beatrix Henigin, Glaube Lissi Hatz, Spielleute Alfons Rieger (Leitung), Wolfgang Grässer, Bernd Hammer, Sandra Kölmel, Olaf Nold, Caroline Rieger, Knechte Bruno Gallion, Alexander Grünbacher, Michael Kunzweiler, Christian Oberle, Ewald Schimmer, Herbert Seidenspinner

Gäste, Mägde, Bettler, Buben, Kinder und Mönche