Direkt zum Inhalt wechseln
local_activity
Jetzt Tickets online kaufen
call
Rufen Sie uns an: 07222 968790
Schreiben Sie uns in WhatsApp

Ein Blick zurück auf unser Programm 1991 Ein Sommernachtstraum

Ein Sommernachtstraum komplettiert den Shakespeare-Zyklus auf der kleinen Bühne der Volksschauspiele. Handlung William Shakespeares muntere Verwechslungskomödie verwebt entfernt liegende Welten wie die höfische Gesellschaft des antiken Athen, das ländliche England mit seinen derb-realistischen Handwerkerfiguren und den Wald, das Reich der Feen und Naturgeister. Somit ist das Werk ein Stück echter Naturpoesie; in welchem es um die elementaren Verwirrungen geht, denen jede Liebe ausgesetzt ist, um das urplötzliche Sich-Vergaffen in andere Partner, das hier allerdings von Oberon, dem König der Elfen, und seinem Kobold-Gehilfen Puck ausgelöst wird. In ihrer Hand liegt es auch, die genarrten Liebenden wieder miteinander zu versöhnen und das ganze Geschehen als ein Spiel auszulegen und dem Publikum als einen Sommernachtstraum zu deuten.