Direkt zum Inhalt wechseln

Geschäftsstelle bis 5. Januar geschlossen

expand_more

Unsere Geschäftsstelle bleibt bis einschließlich 5. Januar 2024 für den Kundenverkehr geschlossen. Ab 8. Januar 2024 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da. Gerne können Sie uns während der Schließzeit per E-Mail an info@volksschauspiele.de kontaktieren. Über den Start unseres Ticketvorverkaufs für den Theatersommer 2024 informieren wir in Kürze hier. Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, frohe Festtage und einen guten Start ins neue Jahr! Ihr Volksschauspiel-Team

local_activity
Jetzt Tickets online kaufen
call
Rufen Sie uns an: 07222 968790

Ein Blick zurück auf unser Programm 1997 Das Wirtshaus im Spessart

Seinen Ruf als bedrohlicher Räuberwald erhielt der Spessart durch die romantische Novelle Das Wirtshaus im Spessart von Wilhelm Hauff, deren Verfilmung zum Kassenschlager des deutschen Nachkriegskinos wurde. In Ötigheim kommt das Stück 1997 in der Regie von Gerhard F. Brucker auf den Tellplatz. 400 Mitwirkende spielen in einer dreistündigen, spritzigen Inszenierung. Handlung Eine höfische Reisegesellschaft gerät mitten im düsteren Spessart in den Hinterhalt einer Räuberbande und wird in Geiselhaft genommen. Die Grafentochter Fransiska tauscht mit einem mutigen Goldschmiedegesellen die Kleidung, entkommt der Räuberbande und reitet zum Schloß ihres Vaters. Doch der Graf denkt nicht daran, ein Lösegeld für die Gefangenen zu zahlen. Franziska kehrt zu den Räubern zurück und tritt in die Dienste des Hauptmanns ein und verliebt sich in denselben…

Besetzung

Inszenierung Gerhard Frank Brucker, Musik Franz Grothe, Bearbeitung und Musikalische Leitung Matthias Hammerschmitt, Leitung der Bühnenmusik Rudi Kühn, Regieassistenz Gabi Karius, Kostüme Helmi Henssler, Bühnenbild Fridolin Müller, Bühnentechnik Herbert Kühn, Choreografie Anke Müller-Maier, Masken Helmut Grün, Karin Grün, Elke Kellermann, Karl-Heinz Kellermann, Ulrike Lehmann-Ort, Monika Rieger

PERSONEN

Die Schlossbewohner, Franziska, Comtesse von Sandau Inge Bidlingmaier, Iris Fink, Wilhelm, Graf von Sandau, ihr Vater Werner Essig, Werner Sachsenmaier, Baron von Sperling, ihr Verlobter Walter Kühn, Günter Vogt, Barbara, ihre Zofe Tanja Bastian, Sibylle Schäfer

Die Räuberbande, Der Hauptmann Reinhard Danner, Roman Gallion, Knoll Paul Hug, Rudi Wild, Funzel Erhard Göhringer, Werner Bouché, Korporal Gerold Baumstark, Paul Kölmel, Bettina, Räuberliebchen Ulrike Karius, Lissi Hatz, Bullenbeißer Heinz-Peter Löffler, Bernd Kessler, Lulatsch Paul Maier, Olaf Nold

Andere Zeitgenossen, Parucchio Fritz Müller, Pfarrer Haug Horst Herrmann, Hans-Peter Mauterer, Felix, Handwerksbursche Matthias Götz, Martin Kühn, Peter, Handwerksbursche Michael Enderle, Christof Höfele, Obrist von Teckel Hannes Beckert, Hermann Schorpp, Wirtin Bernadette Kölmel, Erika Späth

Frauen, Männer und Kinder der Spielergemeinschaft der Volksschauspiele Ötgheim, Reiterverein Ötigheim (Inspektion: Isolde Gerstner, Adolf Kohm, Jutta Kühn)