Direkt zum Inhalt wechseln

Bühnenführungen und offene Probe am Pfingstwochenende

Während des Pfingstturniers des Reitervereins Ötigheim am Pfingstwochenende werden
auch die Volksschauspiele Ötigheim ihre Tore öffnen: Am Sonntag, 19. Mai 2024 gibt es für
alle Interessierten die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen von Deutschlands größter
Freilichtbühne zu werfen. Ab 10 Uhr werden jeweils zur vollen Stunde Bühnenführungen auf
dem weitläufigen Naturbühnengelände angeboten. Treffpunkt ist der Bühneneingang am
Tellplatzweg. Auch der VSÖ-Jugendbeirat ist an diesem Tag aktiv: Für alle kleinen Gäste
gibt es ein Kinderschminken. Am Pfingstmontag, 20. Mai 2024 sind Interessierte zur offenen
Probe eingeladen: Um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, Regisseur
Stefan Haufe bei der Probenarbeit zu „Don Camillo und Peppone“ über die Schulter zu
schauen. Eine Anmeldung ist jeweils nicht erforderlich, das Angebot ist kostenfrei.

local_activity
Jetzt Tickets online kaufen
call
Rufen Sie uns an: 07222 968790
Schreiben Sie uns auf WhatsApp

Ein Blick zurück auf unser Programm 2005 Das Beste von Loriot

„… Infolge mannigfaltiger Belastungen durch Beruf, Familie und Freizeit ist der moderne Mensch kaum noch imstande, sich auf ein mehrstündiges Bühnenwerk zu konzentrieren. Aus diesem Grunde überschreitet so gut wie keines meiner Dramen eine Länge von fünf Minuten. Damit sind sie dem biologischen Rhythmus von Menschen und weißen Mäusen angepasst.“ (Loriot) Nach dem großen Erfolg von 1995, 1996 bzw. 1997 waren sie auch 2004 wieder unter der Regie von Fritz Müller in Ötigheim zu Gast: die kartoffelnasig-schnutmäuligen Loriot’schen Typen, die stoisch, mustergültig und unschuldig-einfältig in kleinen Episoden den Widrigkeiten des Daseins begegnen. Aber was auch immer sie falsch oder richtig tun, sie handeln stets herzerfrischend. In Miniaturdramen aus allen Lebensbereichen treten sie auf, kommunizieren miteinander, gegeneinander, zeigen ungeheures Verständnis füreinander und verstehen einander so ganz und gar nicht. Mit unnachahmlichem Sprachwitz und einem Blick für das skurrile Detail nimmt Loriot alias Vicco von Bülow die Absurditäten des Alltags aufs Korn und hält dem deutschen Durchschnittsbürgers überspitzt und mit subtilem Humor den Spiegel vor. Bühne frei für Familie Hoppenstedt und Pröhl, für die Herren Blühmel, Jürgens und Schober, für Dr. Klöbner, Herrn Müller-Lüdenscheidt und viele andere grotesken Figuren aus Loriots Dramatischen Werken!