So., 14.08.2022, 14:00 Uhr
Wilhelm Tell

von Friedrich Schiller
Jubiläumsinszenierung

Die Schweizer leiden unter der Gewaltherrschaft Österreichs. Allen voran des Landvogts Gessler. Auf dem Rütli schwört man Einigkeit gegen die Tyrannei. Wilhelm Tell indes lebt weltabgewandt mit seiner Familie in den Alpen. Als er dem Hut Gesslers die befohlene Ehrerbietung nicht erweist, findet sein persönlicher Friede ein jähes Ende. Gessler zwingt Tell zum berühmten Apfelschuss. Der rächt sich, ermordet Gessler – und gibt dem Freiheitskampf damit die entscheidende Wendung.

1910 wurde Schillers Wilhelm Tell erstmals auf Deutschlands größter Freilichtbühne gezeigt. Hunderttausende Besucher haben den Tell seither in Ötigheim erlebt. Wir feiern ihn 2022 mit einer opulenten Neuinszenierung: großes Ensemble, Chöre, Ballett, Reiterei und Almabtrieb. Ein Schauspiel vom Zusammenhalt der Gesellschaft, von Freiheitsliebe, Leidenschaft und Mut – im viel gerühmten Ötigheimer Breitwandformat!

Dauer: ca. 180 Minuten inklusive Pause nach ca. 90 Minuten.

Tickets kaufen
Gruppenbestellung

Programmheft

Rollenbesetzung

Regie Frank Strobel
Regieassistenz Svenja Götsch, Sabine Stößer
Musikalische Leitung Markus Bieringer
Choreographie Andrei Golescu
Leitung Kostüm Karel Spanhak
Bühne Bettina Scholzen
Technische Leitung Michael Lerner
Leitung Maske Amelie Wellige, Melanie Langenstein
Leitung Licht Lukas Späth
Leitung Ton Steffen Sachsenmaier
Soufflage Anita Mancino
Reiterinspizenz Simone Fettig, Jutta Kühn

PERSONEN

Hermann Geßler, Reichsvogt Reinhard Danner, Martin Kühn
Werner, Freiherr von Attinghausen Hannes Beckert, Hans Peter Mauterer
Ulrich von Rudenz, sein Neffe Maximilian Knapp, David Kühn 

Landleute aus Schwyz:
Werner Stauffacher Matthias Götz, Fritz Müller
Konrad Hunn Reinhard Kölmel, Georg von Zitzewitz
Itel Reding Winnie Heck, Werner Sachsenmaier
Hans auf der Mauer Walter Dühlmann, Reinhard Kölmel 

aus Uri:
Walther Fürst Roman Gallion, Paul Maier, Kurt Tüg
Wilhelm Tell Stefan Roschy, Christian Sunkel
Rösselmann, der Pfarrer Paul Kölmel, Erich Penka
Petermann, der Sigrist Daniel Neu, Dennis Waldner
Kuoni, die Hirtin Tina Kalkbrenner, Sabine Patzelt
Werni, der Jäger Carsten Schendel, Lorenz Werny
Ruodi, der Fischer Stefan Brkic, Rudi Wild 

aus Unterwalden:
Arnold vom Melchtal Alexander Grünbacher, Tobias Kleinhans
Konrad Baumgarten Felix Hempel, Maximilian Tüg
Meier von Sarnen Heinz Lorenz, Michael Patzelt
Struth von Winkelried Günther Beikert, Kolja Kühn
Burkhardt am Bühel Thomas Jungwirth, Eddy Féraud

Pfeifer von Luzern Michael Engel, Eddy Féraud
Kunz von Gersau Eberhard Hoffmann, Colin Kraft
Jenni, Fischerknabe Julian Walter, Florian Woll
Sephi, Hirtenmädchen Helen Kraft, Klara Pape, Naya Patzelt 

Gertrud, Stauffachers Gattin Maria-Luise Tüg-Hatz, Sabine Speck
Hedwig, Tells Gattin, Fürsts Tochter Leonora Mihajlov, Anna Sachsenmaier
Berta von Bruneck, eine reiche Erbin Anna Beckert, Luisa Schoenemann
Baumgartens Frau Mara Patzelt, Kim Träbert

Bäuerinnen:
Armgard Isabel Beckert, Sonja Waldner
Mechthild Manuela Kühn, Silke Reuter
Elsbeth Eva Alles, Susanne Lohr
Hildegard Natalie Horldt, Claudia Engber

Tells Kinder:
Walther Jonah Kühn, Tobias Zeitvogel
Wilhelmine Madita Lang, Johanna Wild-Schauber

Söldner:
Friesshart Christoph Dettling, Jonas Landhäußer
Leuthold Winni Engber, Sven Engel
Rudolf der Harras, Geßlers Stallmeister Johannes Tüg

 Stüssi, der Flurschütz Gerold Baumstark, Stefan Pikora

 Der Stier von Uri Mario Scholz, Sadmir Alihodzic

Fronvogt Steffen Alles, Mario Scholz
Meister Steinmetz Walter Kühn
1.Geselle Andreas Herzog, Rudi Kühn
2. Geselle Max Müller, Simon Waldner
Alter Mann Joachim Neu, Herbert Seidenspinner

Tanzgruppen der Volksschauspiele Ötigheim, Großer Chor der Volksschauspiele Ötigheim, Reiterei der Volksschauspiele Ötigheim, Frauen, Männer und Kinder der Spielergemeinschaft der Volksschauspiele Ötigheim

Fotos

Weitere Termine:
Samstag, 18. Juni 2022, 20.00 Uhr
Sonntag, 19. Juni 2022, 14.00 Uhr
Freitag, 24. Juni 2022, 20.00 Uhr
Sonntag, 26. Juni 2022, 14.00 Uhr
Freitag, 1. Juli 2022, 20.00 Uhr
Samstag, 2. Juli 2022, 20.00 Uhr
Sonntag, 3. Juli 2022, 14.00 Uhr
Sonntag, 17. Juli 2022, 14.00 Uhr
Sonntag, 31. Juli 2022, 14.00 Uhr
Sonntag, 7. August 2022, 14.00 Uhr