Badische Neueste Nachrichten, 9. Juni 2018

Wenn die Gäste den Takt vorgeben

Auf eine lange Tradition blicken die zahlreichen Gastspiele auf der Ötigheimer Freilichtbühne zurück, auf die sich die Besucher im August freuen können. Den Anfang macht am 7. August die Galanacht der Filmmusik. Chor und Orchester des ORSOphilharmonic-Orchesters unter Leitung von Wolfgang Roese werden nach fünf Rock Symphony Nights und dem Verdi Requiem im letzten Jahr 2018 Kino für die Ohren: Es werden Leinwandklassiker in monumentalem Ton zu hören sein. Dazu zählen unter anderem Ben Hur oder Der Pate. Aber auch zeitgenössische Blockbuster verdanken ihren Erfolg zu einem großen Teil der Filmmusik. Denn was wäre die Star-Wars-Saga ohne ihre eingängige Musik oder wer könnte sich Fluch der Karibik ohne Musik vorstellen. Hinter diesen weltweiten Kinoerfolgen stehen Komponisten wie Hans Zimmer, Ennio Morricone oder John Williams. Insgesamt bringen Wolfgang Roese und seine Musiker musikalische Höhepunkte aus über 50 Jahren Filmgeschichte auf die Ötigheimer Freilichtbühne.
Weiter geht es am 8. August mit der großen Schlager-Hitparade, zu der sich die Crème de la Crème des Schlagers die Klinke in die Hand gibt. Moderiert von SWR4-Legende Rainer Nitschke gastieren Größen wie Ireen Sheer, Andy Borg und Bata Illic auf der idyllischen Naturbühne der Volksschauspiele. Zu den erfolgreichsten Musikern in der deutschen Musikbranche gehört Legenden Michael Holm. Megahits wie Tränen lügen nicht sind da ein eindrucksvoller Beweis.
Zum Abschluss des diesjährigen Gastspielprogramms dürfen Marshall & Alexander in ihrem selbst ernannten Wohnzimmer gleich drei Abende verbringen. Am 21., 22. und 23. August erwarten die Besucher Melodien aus der ganzen Welt. Unter anderem geht die Reise nach Frankreich, Italien, Spanien und in die USA. Aber auch Stationen in Mexiko, den USA und Deutschland fehlen nicht. Wir freuen uns sehr auf die Herausforderung, in vielen verschiedenen Sprachen zu singen, berichtetet Jay Alexander. Einfühlsam und effektvoll in Szenen gesetzt werden die landestypischen Klänge von Frank Lauber und seinem Ensemble. Dabei sind die beiden Vollblut-Entertainer Marc Marshall und Jay Alexander Garanten für einen unvergesslichen Abend. Gerade in einer Zeit, in der sich die Welt dramatisch verändert, ist es wichtig mit Musik Frieden und Harmonie zu stiften. Die Besucher dürfen sich auf ein unvergessliches Programm auf Deutschlands größter Freilichtbühne freuen. sb

zurück zum Pressespiegel