Badische Neueste Nachrichten, 11. August 2017

Tribute Konzert lockt eingefleischte ABBA-Fans

Eines ist klar: Das ganz besondere Flair der größten Freilichtbühne Deutschlands hat es den beiden Damen im Regenjacken-Partnerlook angetan. Aus diesem Grund pilgern Margit Endres und Monika Steiß jedes Jahr mehrmals gemeinsam nach Ötigheim, um sich vom rasanten Wagenrennen in Ben Hur begeistern zu lassen oder von der Zauberflöte verführt zu werden. Die stetige Abwechslung im Programm ist ihnen dabei sehr willkommen: Ötigheim muss sein! Der ganze Ort wird einbezogen, das sieht man wirklich selten! An diesem Abend lockte sie das eigens für Ötigheim arrangierte Tribute-Konzert One Night of Abba in das Tell-Dorf. Die Karten von Monika waren ein Highlight unter Margits Weihnachtsbaum. Mit reichlich Vorfreude und als eingefleischte Abba-Fans der ersten Stunde nahmen die beiden Freundinnen auch die umständliche Anreise mit Bahn und Bus von Karlsruhe über Rastatt nach Ötigheim gerne in Kauf, um ihre Lieblingstitel live zu hören. So konnten sie sich die Autokolonne vor dem Parkplatz der Freilichtbühne ersparen, auf dem sich Kennzeichen aus dem Ortenaukreis ebenso tummelten, wie aus Hessen und der Pfalz.

Wir kennen uns schon ewig, wohnen sogar im gleichen Haus und singen in unserem Chor schon mal den einen oder anderen Abba-Song – wir machen einfach alles zusammen erklärt Margit. Gemeinsamer Urlaub oder Musical- und Konzertbesuche sind da selbstverständlich. Abba gehört für uns zum Leben, fügt Monika hinzu. Und gemeinsam schüttelten sie in der 13. Reihe die Köpfe über jeden, der bei dieser gut gelaunten Musik auf den mit über 2 000 Gästen gefüllten Rängen bis zur Pause noch still sitzen konnte. Die Band ist wirklich locker und aus jeder Situation machen die was, trotz Ötigheimer Regen! Man merkt, dass der Spaß im Vordergrund steht. Und der Schlagzeuger ist genial!

Am meisten freuten sich die beiden auf ihre Lieblingssongs nach der Pause: Thank You For The Music und Mamma Mia. Bei einem Titel der schwedischen Popband sind sich Margit Endres und Monika Steiß ohnehin einig: Wer bei Dancing Queen nicht aufspringt, kann daheimbleiben. (Elisa Walker)

zurück zum Pressespiegel