Badische Neueste Nachrichten, 7. März 2016

Theater-Nachwuchs bekommt 3000 Euro

Die Josef-Saier-Stiftung und die Daimler AG unterstützen die Jugendarbeit der Volksschauspiele Ötigheim mit jeweils 1 500 Euro: Der Präsident der Stiftung, Landrat Jür gen Bäuerle, dankte vor Beginn der Premiere des Criminals Max und die Käsebande den Volksschauspielen für das großartige Engagement im Bereich der Nachwuchsförderung. Außerdem teilte er mit, dass mit dem Geld unter anderem das Probenwochenende der spielfreudigen Käseliebhaber in Wolfach im Schwarzwald unterstützt worden sei.
Auch wir verstehen die Spende als Anerkennung der tollen Jugendarbeit, sagte der Leiter des Rastatter Mercedes-Benz-Kundencenters, Waldemar Epple. Den symbolischen Scheck überreichte Stiftungspräsident Jürgen Bäuerle an den Vorsitzenden der Volksschauspiele, Pfarrer Erich Penka.

zurück zum Pressespiegel