Speyer Kurier, 27. Juni 2019

Stehende Ovationen für den Lügenbaron

Die Großproduktion Münchhausen in der Regie von Johanna Schall bringt 15 Geschichten des berühmten Lügenbarons – vom Ritt auf der Kanonenkugel bis hin zur Rettung der italienischen Prinzessin – auf die Freilichtbühne der Volksschauspiele in Ötigheim bei Rastatt/ Baden. Ein großer Theaterspaß für die ganze Familie!

Angefangen in 2019 auf Schloss Bodenwerder, heute Schloss Münchhausen, ein früheres Herrenhaus in Bodenwerder in Niedersachsen, das von 1603 bis 1609 erbaut wurde, das Geburtshaus des als Lügenbaron bekannt gewordenen Hieronymus von Münchhausen, spielen die 15 Lügengeschichten der opulenten Inszenierung der Brecht-Enkelin Johanna Schall, über Schloss Bodenwerder anno 1750, auf der Straße nach und in Braunschweig, dem Ritt auf der Kanonenkugel, auf dem Weg nach Russland, dem Jahrmarkt an der Newa, im Zarenschloss in Petersburg, Russisch-Osmanischer Krieg auf der Krim, Sultanspalast Konstantinopel, Rettung der italienischen Prinzessin, auf offener See, bis auf den Mond und wieder zurück ins heute, zum Schloss Bodenwerder, dem Familiensitz von Münchhausen!

Was soll man über dieses großartige Stück schreiben? Man muss es gesehen, muss es hautnah erlebt haben!

Der Kostümaufwand sprengt alle bisher in Ötigheim dagewesenen Dimensionen. Ein sprechendes Pferd, Eselkarren, Musik, Tanz, Reiterei, Soldaten in alten Uniformen, Massenszenen! Pyrotechnik und zahlreiche Spezialeffekte entführen die Zuschauer in die abenteuerliche Welt des tollkühnen Lügenbaron Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen und seine listigen Streiche und Lügengeschichten!

Johanna Schall (Regie), Jenny Schall (Kostüme), Luisa Schoenemann (Regieassistenz und Spielleitung), Matthias Hammerschmitt (Musikalische Leitung/ Großer Chor), Maria Bagger (Jugendchor); Andrei Golescu, Julia Krug Berlin (Choreografie), Anja von Lenski (Kostümanfertigung und Kostümwerkstatt), Bettina Scholzen (Bühne), Anita Mancino (Soufflage), Simone Fettig, Jutta Kühn (Reiterinspektion), Gustav Schäfer (Gespannfahrer), Sandor Czirjak, Stephanie Kröcker, Andreas Wolter, Nina Wolter (Pferdedressur, Pferdestunt, Stuntteam).
Weiter Sebastian Kreutz (Staatsschauspieler des Landes Baden-Württemberg) als Münchhausen, Lissi Hatz, Elisabeth Hug, Paul Hug, Anna Hug, und 42 weitere Mitwirkende, dazu zwei Chöre, Tanzgruppe, Reiterei, Mandolinen- und Gitarrenorchester sowie einem Großaufgebot von Statisten. (Volker Weißbecher)

zurück zum Pressespiegel