Badische Neueste Nachrichten, 14. Januar 2020

Mit seiner Leistung hat er den Ort geprägt

2020 wird wieder arbeitsreich und kann ein bedeutendes Jahr für die Weiterentwicklung Ötigheims werden, sagte Bürgermeister Frank Kiefer beim sechsten Neujahrs- und Neubürgerempfang. (…) Direkt vor der Premiere des Traditionsstücks  Wilhelm Tell auf der Freilichtbühne am 20. Juni werde die durch Spenden finanzierte Wilhelm-Tell-Statue feierlich enthüllt – vielleicht durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann, stellte Kiefer in Aussicht. (…)
Über eine besondere Ehrung beim Neujahrsempfang durfte sich Rudi Wild freuen, der im Alter von zehn Jahren erstmals auf der Bühne der Volksschauspiele (VSÖ) stand, seit Jahrzehnten dort im Vorstand tätig und seit seinem 14. Lebensjahr auch beim Ötigheimer Carneval Club (ÖCC) aktiv ist. Regierungspräsidentin Sylvia Felder verlieh ihm die Landesehrennadel. Vorausgegangen war eine euphorische Laudatio auf den Geehrten, die Volksschauspiele und das Ehrenamt an sich. Für seine Lebensleistung, die den Ort geprägt hat, bedankte sich auch Bürgermeister Frank Kiefer bei Wild, der sich seinerseits mit einer launigen Dankesrede in gereimter Form revanchierte. Zu seinen Ehren musizierten mit Lucia Battaglia (Gesang) und Bernard Bagger (E-Piano) zwei Träger eines ersten Bundespreises bei Jugend musiziert, die bei den Volksschauspielen groß geworden sind, wie Kiefer sagte. (Ralf Joachim Kraft)

zurück zum Pressespiegel