Badische Neueste Nachrichten, 21. November 2017

Kulturelle Praxis mit Leib und Seele

Mit 82 000 Zuschauern war es ein enorm erfolgreiches Jahr, stellte der Vorsitzende der Volksschauspiele Ötigheim (VSÖ), Erich Penka, anlässlich des Kameradschaftsabends in der Mehrzweckhalle fest. Verbunden war die Veranstaltung mit einem wahren Ehrungsmarathon, ein Beleg dafür, wie sehr sich Mitglieder der VSÖ engagiert ehrenamtlich einbringen. Neben der kecken Moderation von Sven Engel und Tobi Kleinhans war es auch das Begleitprogramm, das den Abend kurzweilig werden ließ. Das Jugendorchester unter der Leitung von Tanja-Maria Wagner gab sich gekonnt jazzig-rhythmisch und gefiel mit einer speziellen Interpretation der Pirates Of The Caribbean und Conquest Of Paradise. Prächtig hatte Maria Bagger den Kinderchor der VSÖ eingestimmt. Der Song Hanging Tree aus Tribute of Panem und das Walt-Disney-Duzzle waren ein Erlebnis. Auch das Ballett der Volksschauspiele mit einem Ausschnitt aus Grease hinterließ einen tollen Eindruck. Im Ehrungsreigen dabei war Rainer Kurze, Leiter des Arbeitskreises Freilichttheater im Landesverband der Amateurtheater. Anlässlich der Ehrungen von Ulrike Karius und Renate Mink (50 Jahre Aktivität) und Elisabeth Hug und Werner Sparka (60 Jahre) sprach Kurze von Leuchttürmen in der Gesellschaft. Außerdem: Hier in Ötigheim wird mit Leib und Seele kulturelle Praxis gelebt. Für die Amateure der VSÖ, die so professionell arbeiten, regte Kurze eine höhere finanzielle Unterstützung an. Theater als Herzenssache müsse bei der größten Amateurfreilichtbühne Deutschlands weiter gefördert werden. Ausgezeichnet wurden für 25 Jahre Julian Baumstark, Birgit Bott, Clemens Bott, Margit Braun, Carola Eichelberger, Elke Fortenbacher, Tina Fortenbacher, Thomas Hamhaber, Ulli Hornung, Florian Hug, Stefan Hunkler, Maria Kambeitz, Nicole Kern, Daniel Kessler, Marina Kleinkopf, Maria Kohm, Svenja Kölmel, David Kühn, Jochen Mink, Michael Nold, Florian Rastetter, Nicole Rihm, Charles Roth, Jutta Schmidt, Bodo Schmidt-Schmiedebach, Ingeborg Siegel, Sascha Siegel, Tobias Taubert, Johannes Tüg, Maximilian Tüg, Anni Weidenbacher, Christine Wild und Silvio Zonca. Für 40 Jahre geehrt wurde Karin Wagner, für 50 Jahre Petra Michael, Ulrike Karius, Renate Mink, Uwe-Volker Lambertz, Karoline Rieger, Friedrich Bauer und Christian Stößer, für 60 Jahre Elisabeth Hug, Hans-Tobias Kühn, Werner Sparka und Kurt Wagner sowie für 70 Jahre Erna Kölmel.

zurück zum Pressespiegel