Badisches Tagblatt, 24. Februar 2014

Blaue Stunde beim Jugendorchester der Volksschauspiele

Feuerzeuge raus scherzt Ulrich Wagner, als er am Flügel die ersten Töne von We are the World (Michael Jackson) spielt. Um ihn herum entspannte und gleichzeitig konzentrierte Mienen. Der Junge Chor probt unter der Leitung von Wagner für die Blaue Stunde, die am 28. und 29. März auf der Bühne des Geschwister-Scholl-Hauses in Ötigheim stattfindet.

Eine Veranstaltung, bei der – im Gegensatz zu Aufführungen auf der Freilichtbühne – die Musiker im Vordergrund stehen. Wagner, hauptberuflich Chordirektor und Kapellmeister am Badischen Staatstheater Karlsruhe, sieht die Blaue Stunde als Chance für die rund 80 Nachwuchsmusiker, ihr Können einem aufmerksamen Publikum zu präsentieren. Gleichzeitig weist der musikalische Leiter der Volksschauspiele auf eine detaillierte, feine Arbeit hin. Im Gegensatz zum Auftritt im Freien müsse hier viel mehr auf Details geachtet werden. Immer wieder geht er auf die genaue Betonung von einzelnen Silben ein, lässt die Texte zunächst ohne Musik durchsprechen, um den Charakter kennenzulernen.

Floret Silva Nobilis aus Carl Orffs Carmina Burana und Brauner Bursche führt zum Tanze von Johannes Brahms stehen neben Michael Jackson auf dem Probenplan. Und im Gegensatz zum Song des King of Pop waren Melodien von Orff und Brahms den jungen Talenten zu Beginn weniger geläufig. Häufig startet man mit einzelnen Tönen, erklärt Wagner, um die neuen Stücke den Sängern nahe zu bringen. Entscheidend sei auch, dass man die Weichen hin zur klassischen Musik schon im Kindesalter stelle. Nur so könne die Begeisterung für klassische Musik bei den Jugendlichen geweckt werden. Das Motto der Blauen Stunde laute in diesem Jahr Frühlingstraum. Das gleichnamige Lied von Franz Schubert inspirierte die vier Leiter, ein Frühlingsprogramm auf die Beine zu stellen. Alfons Rieger, Leiter des Jugendorchesters, übt mit seinen Nachwuchstalenten Antonio Vivaldis Der Frühling aus Die vier Jahreszeiten ein. Auch der Frühlingsstimmenwalzer von Johann Strauß steht auf dem Programm. Der Kinderchor unter der Leitung von Maria Bagger wird neben Komm lieber Mai von Mozart auch Vois sur ton Chemin (Christophe Barratier) aus dem bekannten Film Die Kinder des Monsieur Mathieu auf die Bühne zaubern. Andrej Golescú studiert mit seinem Nachwuchsballett die Tanzschritte zu Der Frühling von Astor Piazzolla ein. Zudem werden Melanie Thilenius (Kinderchor), Judith Herz (Sopran) und Julian Baumstark (Bariton), der den Frühlingstraum singen wird, als Solisten im Mittelpunkt stehen – ehe zum Abschluss We are the World angestimmt wird. Eintrittskarten für die Blaue Stunde gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet.

zurück zum Pressespiegel