13.07.2017

Rosen aus dem Süden

Urlaubsstimmung auf Deutschlands größter Freilichtbühne: Die Festlichen Konzerte überreichen ihrem Publikum am 21. und 22. Juli 2017 (Beginn jeweils 20 Uhr) unter Leitung von Ulrich Wagner einen bunten musikalischen Strauß Rosen aus dem Süden. Derzeit gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790 noch ein Kontingent guter Restkarten für die beiden Konzertabende.

Neben dem gleichnamigen berühmten, 1880 uraufgeführten und König Umberto I von Italien gewidmeten  Konzertwalzer von Johann Strauß stehen Ambroise Thomas’ Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn? aus Mignon ebenso auf dem Programm wie Pietro Mascagnis Cavalleria rusticana und Maurice Ravels berühmter Bolero mit dem Volksschauspiel-Ballett in einer in einer Choreografie von Julia Krug und Andrei Golescu.

Im Zentrum der beiden Konzertabende: Ausschnitte aus Carl Zellers bekannter Operette Der Vogelhändler, nach einem Libretto von Moritz West und Ludwig Held, die 2018 auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu sehen sein wird. Die Idee zur Operette kam dem Juristen Zeller, so die Legende, bei einem Aufenthalt in den Tiroler Bergen, diesen entstammt auch die Hauptfigur des Dreiakters: Vogelhändler Adam, der seine Verlobte Christel erst dann heiraten darf, wenn er einen festen Posten hat – dies führt zu allerhand Liebesverwicklungen, die sich, so viel sei gesagt, in einem prächtigen Happy End auflösen. Das Orchester, der Große und der Junge Chor der Volksschauspiele machen u.a. mit Hurrah, hurrah, Grüaß enk Gott, Flix Flux Flax Florian und Schenkt man sich Rosen in Tirol Lust auf das Bühnenspiel.

Ein fulminantes Programm, mit Stationen in Italien, Tirol, Spanien und Südfrankreich, mit renommierten Solisten wie Myriam Mayer (Sopran), Sarah Alexandra Hudarew (Mezzosopran) und Carlo Jung-Heyk Cho (Tenor), den Chören, den Tanzgruppen und dem Orchester der Volksschauspiele Ötigheim. Großes Feuerwerk inklusive!

zurück zu den Pressemitteilungen