14.08.2014

Volksschauspiele freuen sich über kostenfreie Bühnenmusik und Gemälde

Große Freude bei den Volksschauspielen Ötigheim: Der Theaterverein erhielt in den vergangenen Tagen die Nachricht, dass die Bühnenmusik zu Josef Saiers Die Passion, die im kommenden Theatersommer aufgeführt werden soll, auch 2015 kostenfrei zur Verfügung stehen wird.

Die Kompositionen stammen aus der Feder des langjährigen Musikalischen Leiters der Volksschauspiele Karl Schauber. Nach dem Tod von dessen Frau Emma Schauber-Vogel, wurden die Musikrechte an die Erben der Familie Schauber nach Karlsruhe übertragen. Familie Schauber erklärte sich nun bereit, die Bühnenmusik zur Passion auch 2015 für die Aufführungen auf Deutschlands größter Freilichtbühne kostenfrei zur Verfügung zu stellen und folgte damit der Vorgehensweise der Witwe Karl Schaubers in den vergangenen Jahren. Werner Sachsenmaier, Geschäftsführender Vorstand der Volksschauspiele Ötigheim: Wir freuen uns über die positive Nachricht und bedanken uns ganz herzlich bei Familie Schauber für diese Fortsetzung einer konstruktiven Zusammenarbeit!

Ein zweites Geschenk erhielten die Volksschauspiele Ötgheim dieser Tage von Herrn Dr. Gerhard Lechner aus Kempten. Der Sohn des langjährigen Zahnarztes des Telldorfs Otto Lechner schenkte den Volksschauspielen ein Ölgemälde der Familie mit einem Tellmotiv. Das Bild hing viele Jahre im Wartezimmer der Lechnerschen Zahnarztpraxis und dürfte gerade älteren Ötigheimern noch in Erinnerung sein. Das Gemälde wird nun einen Ehrenplatz im Josef Saier-Saal in den neuen Mehrzweckräumlichkeiten auf der Freilichtbühne erhalten.

zurück zu den Pressemitteilungen