29.01.2017

Käse vom Feinsten

Herzhafter Käse vor ausverkauften Rängen – das boten Regisseur Reinhard Kölmel, Kinderchorleiterin Maria Bagger und ihr Ensemble samt Band beim Musical Max und die Käsebande am vergangenen Wochenende auf der kleinen bühne der Volksschauspiele Ötigheim. Gespielt wurde die Geschichte um Käsedieb Max und seine Bande, Yogi Yoghurt und Rolly Harzer, Käsekönig Kurt und Prinzessin Mozzarella in drei Vorstellungen vom jüngsten Volksschauspielnachwuchs zwischen acht und 16 Jahren. Zusammen mit den ebenfalls bis auf den letzten Platz belegten Aufführungen im März 2016 lockte das Musical von Peter Schindler rund 600 Besucher in das Zimmertheater in der Ötigheimer Kirchstraße.

Die Besucher erlebten nach einem Auftritt von Max (Jan Thilenius) und seinen Gourmetmäusen, die bestens vom Käsediebstahl im Königreich leben, wie sich die aus ihren Heimatländern zurückgekehrten Käser zur jährlichen Hauptversammlung trafen und dabei erfuhren: Käsekönig Kurt (Colin Kraft) wurde von seinen Beratern, dem fettarmen Bleichgesicht Yogi Joghurt (Anna Bagger), und dessen Handlanger, dem Magermilchstinker Rolly Harzer (Tobias Klinger), entmachtet. Die beiden Ganoven haben Prinzessin Mozzarella (Helen Peters), ins Gefängnis gesperrt, wo sie von Don Mascarpone (Jannick Köppel) bewacht wird. Gemeinsam mit den Käsern (Lucy Schindele, Kim Träbert, Lea-Marie Schmidt, Mafalda Kühn, Diana Paparoni und Anne Schröder) machten sie sich auf, zur spektakulären Rettung der Käsesortenvielfalt!

Die rund 40 Sängerinnen und Sänger aus den Reihen des Kinderchores der Volksschauspiele spielten, tanzten und sangen mit Verve, gaben sich hochengagiert und machten dem Ruf der kleinen bühne als Talentschmiede des Ötigheimer Theatervereins alle Ehre.

Nächste Premiere auf der kleinen bühne feiert am Samstag 18. Februar 2017 dann Jewgeni Schwarz‘ Schauspiel Der Drache in einer Inszenierung von Sebastian Kreutz. Karten gibt es unter Telefon (07222) 968790 und auf www.volksschauspiele.de.

zurück zu den Pressemitteilungen