21.08.2013

Endspurt bei den Volksschauspielen

Finale auf Deutschlands größter Freilichtbühne: Der Theatersommer 2013 geht mit großen Schritten dem Ende entgegen. An den kommenden beiden Wochenenden ist das Stück Der Name der Rose, das sich zum Publikumsrenner entwickelt hat, noch drei Mal auf der großen Naturbühne zu sehen. Am 23.,  24. und 31. August (jeweils 20.00 Uhr) hat man noch die Möglichkeit das Schauspiel nach dem Roman von Umberto Eco zu erleben. Für alle drei Aufführungen sind aktuell noch Restkarten erhältlich. Ergänzt wird der Spielplan in der letzen Woche am Mittwoch, 28. August von der Fantasy Musical Gala mit den Solisten Anna Maria Kaufmann und Ethan Freeman und am Donnerstag, 29. August durch die Kastelruther Spatzen. Auch hier gibt es für beide Veranstaltungen noch Restkarten. Abgeschlossen wird der Theatersommer 2013 dann am 01.09. mit einer Aufführung des Hauptstücks Schwarzwaldmädel, welche allerdings schon lange Zeit ausverkauft ist.

Wir freuen uns sehr, dass unser Programm 2013 grandios angenommen wurde. Bisher haben über 40.000 Besucher die Aufführungen von „Schwarzwaldmädel“ gesehen, knapp 20.000 Besucher wird „Der Name der Rose“ am Ende zählen, über 6.000 Klassikfans besuchten beispielsweise unsere Festlichen Konzerte. Auch unser Kinderstück „Heidi…“ (knapp 14.000 Besucher) und die Gastspiele waren sehr gut nachgefragt, zieht Geschäftsstellenleiter Marc Moll erste Bilanz. Am Ende werden wir mehr als 96.000 Zuschauer auf der Freilichtbühne begrüßt haben.

Tickets für die restlichen Veranstaltungen sind unter Telefon (07222) 968790 oder online auf www.volksschauspiele.de erhältlich.

Theater im Freien gibt es bei den Volksschauspielen dann erst wieder ab Juni 2014. Auf dem Programm: Der Brandner Kaspar und das ewig`Leben, die Wiederaufnahmen von Léon Jessels Operette Schwarzwaldmädel und dem Familienmusical Heidi, sowie die Festlichen Konzerte und zahlreiche Gastspiele.

zurück zu den Pressemitteilungen