31.07.2017

Ein Sommernachtstraum

Elfen, Liebende und Handwerker werden im August Deutschlands größte Freilichtbühne in Besitz nehmen – bei William Shakespeares Ein Sommernachtstraum. Um 1595 geschrieben, entführt das Schauspiel sein Publikum in einen verzauberten Wald. Premiere wird am 5. August 2017, 20.00 Uhr gefeiert, Regie führt Thomas Höhne.

König Theseus will seine Hochzeit mit der Amazonenkönigin Hippolyta feiern. Sie will nicht wirklich, hat aber keine Wahl. Hermia liebt Lysander, soll nach dem Willen ihres Vaters aber mit Demetrius zwangsverheiratet werden. Lysander und Hermia fliehen in den Wald, gefolgt von Demetrius und Helena, die ihrerseits unsterblich in Demetrius verliebt ist. Doch hier wird das Liebeschaos erst richtig kompliziert, treibt doch Puck, Waldgeist und Hofnarr von Elfenkönig Oberon im Gehölz sein Unwesen. Als dann auch noch eine Gruppe von Handwerkern erscheint, überschlagen sich die Ereignisse der Sommernacht!

Traumspektakel und muntere Beziehungskomödie – William Shakespeares Klassiker nach 17 Jahren Abstinenz erneut auf Deutschlands größter Freilichtbühne! Regie führt Thomas Höhne: Ich sehe sie schon vor mir: Theseus und Hippolyta im Streitwagen, die Handwerker mit Fahrrädern und Bierkästen, die Liebespaare im Gefühlstaumel, Titania und Oberon im Clinch und dazwischen mein lieber Puck!

Ein Sommernachtstraum wird neben der Premiere am 5. August auch am 11., 12., 19. Und 26. August auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu sehen sein. Karten gibt es online auf www.volksschauspiele.de sowie telefonisch unter (07222) 968790.

zurück zu den Pressemitteilungen