Pressespiegel

Die Presseresonanz zu den Aktivitäten der Volksschauspiele Ötigheim an ausgewählten Beispielen. Kritiken zu vergangenen Produktionen und aktuellen Inszenierungen finden Sie auch im Bereich Spielpläne und in unserer Chronik.


Badische Neueste Nachrichten, 24. Juni 2019

Saier Stiftung wächst und wächst

Über einen stetig steigenden Zuspruch und deutlich mehr Mitglieder als in den Vorjahren freut sich die Josef-Saier-Stiftung. Dies sagte Präsident Jürgen Bäuerle bei einem Empfang am Samstag bei den Ötigheimer Volksschauspielen. mehr


Nachtkritik, 22. Juni 2019

Geliehenes Glück

Große Sprüche, große Bilder, große Kulissen, großes Gewoge von Menschenmassen, mit Pferden, einem Esel und einem Monster. Ein bunter Rausch von Kostümen, Reifröcken, Perücken, russischen und orientalischen Trachten, Musketen und einer Kanone. Es knallt und kracht, pyrotechnischer Bühnenzauber, Musik, Tanz und Gesang. Volkstheater, ausgereizt bis zum Geht-nicht-mehr. Nicht kleckern, sondern klotzen. Ein Megaspektakel im oberrheinischen Ötigheim für einen fantastischen Aufschneider, den Baron Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen. Sein wahres Leben in 15 Lügengeschichten nach einer Vorlage von Erich Kästner. So steht’s im Untertitel des Freilichttheaters auf der Volksschauspielbühne in einer ehemaligen Kiesgrube. mehr


Badisches Tagblatt, 14. Juni

Spezialeffekte, Fantasie und die Bilder in den Köpfen

Auf vielen Darstellungen, sei es als Buchumschlag oder als Filmplakat, sieht man den Baron von Münchhausen beim berühmten Ritt auf einer Kanonenkugel. Auch vom Plakat für die Theatersaison 2019 auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim grüßt der Lügenbaron mit seinem Dreispitz von dem kriegerischen Geschoss. Aber wie geht das? mehr


Badisches Tagblatt, 7. Juni 2019

Schwindler mit Charme

Bedeutung und Umdeutung, mehr Schein als Sein: Das sind in diesem Ötigheimer Theatersommer Grundfragen, die sich in jeder der drei Inszenierungen stellen, sagt Erich Penka, Pfarrer und Vorsitzender der Volksschauspiele. Besonders augenfällig natürlich in Münchhausen, aber auch beim Gestiefelten Kater und in gewisser Weise sogar bei Schillers Räubern. Man könnte auch von der Lüge sprechen – und das ist in Zeiten alternativer Wahrheiten hochaktuell. mehr


Badisches Tagblatt, 27. Mai 2019

Klangwelten in Perfektion

Nach fünf Konzertstationen zelebrierte der Tross des sechsten Internationalen Chorfestivals Baden am Samstag mit pulsierender Lebensfreude und Vokalkunst zur Halbzeit im Telldorf eine glühende Huldigung an den Chorgesang. mehr


Badisches Tagblatt, 24. Mai 2019

Hoch zu Ross kreuz und quer über die Bühne

Lautstark füllt sich der haushohe Plastikschlauch mit Luft. Noch ist Sancho das nicht ganz geheuer: Hektisch trippelt der Schimmel-Hengst rückwärts, die Ohren legt er an – alle Zeichen stehen auf Flucht. Doch Andreas Wolter spricht mit dem Pferd und führt es unaufgeregt immer weiter an den Schlauch heran. Von Nervosität gibt es nun keine Spur mehr. Bald wird Sancho diese Gelassenheit auf der Ötigheimer Freilichtbühne unter Beweis stellen müssen: Er und ein weiteres Stuntpferd sind im Stück Münchhausen zu sehen. mehr


Badisches Tagblatt, 17. Mai 2019

Das Geschichtenerzähler darf nicht verloren gehen

Einfach herkommen und Spaß haben; es gibt Tanz, Gesang, Tiere, Gaukler, Pyrotechnik; wir nehmen die Zuschauer mit auf eine Abenteuerreise von Bodenwerder über St. Petersburg nach Konstantinopel und sogar bis auf den Mond, sagt Regisseurin Johanna Schall über ihre Inszenierung von Münchhausen: Sein wahres Leben in 15 Lügengeschichten. Seit April probt sie mit den Akteuren der Volksschauspiele (VSÖ) auf dem Tellplatz. mehr

 


Badisches Tagblatt, 16. Mai 2019

Taktstockwechsel bei den Volksschauspielen

Die Volksschauspiele Ötigheim haben einen neuen musikalischen Leiter: Der Dirigent Markus Bieringer tritt die Nachfolge von Ulrich Wagner an, der sein Engagement bei den Volksschauspielen mit dem Ende des Theatersommers 2018 beendet hatte (wir berichteten). mehr


Badische Neueste Nachrichten, 8. April 2019

Calvero sorgt für ausverkauftes Haus

Clowns findet man nicht nur im Zirkus. Einige tummeln sich lieber außerhalb ihres natürlichen Lebensraumes – erst recht die besonderen Clowns. Calvero ist so einer. Und das nicht nur, weil er in der Kleinen Bühne der Volksschauspiele Ötigheim dreimal hintereinander für ein ausverkauftes Haus gesorgt hat. Das Besondere am preisgekrönten König der Clowns, der auch als einer der besten Jongleure der Welt gefeiert wird, ist, dass er wieder ein grandioses Programm voller Poesie erarbeitet hat, das nicht laut polternd daherkommt, sondern die leisen Töne bevorzugt und von einem subversiven Humor geprägt ist. mehr


Badische Neueste Nachrichten, 3. April 2019

Sanierung kostet Millionen

Auf ein überaus erfolgreiches, aber auch sehr probenintensives und anstrengendes Spieljahr 2018 haben die Volksschauspiele Ötigheim (VSÖ) zurückgeblickt. Maximilian Tüg, Geschäftsführender Vorstand des aktuell 1 550 Mitglieder zählenden Volksschauspielvereins, sprach von einem schweißtreibenden Kraftaktmehr