Pressespiegel

Die Presseresonanz zu den Aktivitäten der Volksschauspiele Ötigheim an ausgewählten Beispielen. Kritiken zu vergangenen Produktionen und aktuellen Inszenierungen finden Sie auch im Bereich Spielpläne und in unserer Chronik.


Badisches Tagblatt, 20. September 2018

Trauer um Horst Herrmann

Die Geschichte der Volksschauspiele ist aufs Engste mit seinem Namen verbunden: Horst Herrmann. Das Urgestein des Tellplatzes ist jetzt im Alter von 90 Jahren gestorben. Am 9. Dezember 1927 wurde er in Freiburg geboren, schon die Volksschule besuchte er aber im Telldorf. 1947 absolvierte er das Abitur am Ludwig-Wilhelm-Gymnasium in Rastatt. Im Hauptberuf war Herrmann Lehrer in Illingen und Baden-Baden, viele Jahre lang füllte er das Amt des Schulleiters aus, erst an der Grundschule Geroldsau, dann an der Grund- und Hauptschule Baden-Oos. Doch in seiner Freizeit galt seine Liebe dem Chorgesang und der Schauspielerei. mehr


Badische Neueste Nachrichten, 19. Oktober 2018

Trauer um Horst Herrmann

Er war gleichsam eine Institution für die Ötigheimer Volksschauspiele und in der Gemeinde Ötigheim: Horst Herrmann ist bereits am vergangenen Samstag im Alter von 90 Jahren gestorben.
Bereits 1935 trat er den Volksschauspielen bei und übernahm im Laufe der folgenden Jahrzehnte eine Vielzahl von Rollen auf der Bühne, aber er wirkte auch als Spielleiter und Regisseur.
Der gebürtige Freiburger kam 1930 nach Ötigheim: Ich bin dort aufgewachsen im Bahnhof, sagte er einmal. Der Grund: Sein Vater war Bahnbeamter. Sein musikalisches Talent bewies Herrmann bereits im Alter von zwölf Jahren, als er in Neuenburg – der Heimatstadt seiner Mutter – die Behelfsorgel in der dortigen Pfarrkirche spielte. Nach seiner Tätigkeit als Luftwaffenhelfer 1943 in Karlsruhe und Donauwörth führte ihn der Reichsarbeitsdienst 1944 in die Slowakei, ehe er 1945 in Frankreich in Kriegsgefangenschaft geriet. Sein Abitur machte Herrmann 1947. mehr

Badische Neueste Nachrichten, 28. August 2018

Nachfolgesuche beginnt nach den Ferien

Für den musikalischen Leiter Ulrich Wagner und seine Frau Tanja war es die letzte Spielzeit, die am Sonntag auf dem Tellplatz zu Ende ging. Nach sechseinhalb Jahren verlässt der Chor- und Orchesterdirigent die Volksschauspiele, um sich verstärkt seinen Aufgaben am Badischen Staatstheater in Karlsruhe zu widmen. mehr


Badisches Tagblatt, 28. August 2018

Ein recht erfolgreiches Jahr

Die Kostüme waren durchgeschwitzt, die Masken abgeschminkt, die letzte Vorstellung der Sommersaison war gespielt. Hinter den Kulissen der Freilichtbühne in Ötigheim herrschte auf dem Gelände um das Tellplatz-Casino am Sonntag nach 18 Uhr Partystimmung. mehr


Dschungelbuch das Musical

Dschungelbuch, das Musical-Abenteuer für die ganze Familie von Markus Weber, Musik von Michael Summ, erzählt die Geschichte des Menschenkindes Mogli. Er  wird von einem Wolfsrudel aufgenommen und wächst unbeschwert mit den Tieren im Dschungel auf. In Balu, dem gutmütigen Bären und Baghira, dem schwarzen Panther, (…) mehr


Badisches Tagblatt, 23. August 2018

Botschafter der prächtigen Stimmung

Eine herrlich laue Sommernacht vor romantischer Kulisse, besser hätten es Marshall und Alexander nicht treffen können, um das Publikum mitzunehmen. Dieses Jahr auf Die große musikalische Weltreise, einmal von Europa über Australien, Afrika und Israel bis in die USA. Damit verbanden Marc Marshall und Jay Alexander, die seit 2001 jeden Sommer auf der Freilichtbühne Ötigheim zu Gast sind, ein Anliegen. Musik sei die Botschaft für ein harmonisches Zusammenleben auf diesem Planeten und könne für einen kleinen Moment Frieden schaffen, sagten die beiden Sänger. mehr


Badische Neueste Nachrichten, 23. August 2018

Reise durch die Klangwelten

Nebelschwaden hüllen die Naturbühne in ein mystisches Gewand. Das Murmeln in den Sitzreihen verstummt, als die eindrucksvolle mittelalterliche Kirchenkulisse zu strahlen beginnt, denn Marshall und Alexander treten durch das Tor. Endlich sind sie wieder in ihr Wohnzimmer zurückgekehrt. Nebelschwaden hüllen die Naturbühne in ein mystisches Gewand. Das Murmeln in den Sitzreihen verstummt, als die eindrucksvolle mittelalterliche Kirchenkulisse zu strahlen beginnt, denn Marshall und Alexander treten durch das Tor. Endlich sind sie wieder in ihr Wohnzimmer zurückgekehrt. mehr


Badisches Tagblatt, 21. August 2018

Meisterleistung zwischen Ausbildung und Hobby

Mit einer Hauptrolle trägt man große Verantwortung dem Publikum gegenüber, sagt Judith Herz. Die junge Bietigheimerin gehört zum Amateurensemble der Volksschauspiele Ötigheim (VSÖ) und erlernte im partnerschaftlichen Mitstudium mit der Berufssängerin Lisa Hähnel die Partie der Christel von der Post (Der Vogelhändler). mehr


Badische Neueste Nachrichten, 10. August 2018

Klatschinferno für größte Schlagerhits

Die extrem sommerlichen Temperaturen wurden durch sechs Legenden des deutschen Schlagers bei über drei Stunden Programm auf der Bühne der Volksschauspiele noch zusätzlich angeheizt. 2 200 Besucher mit dem Schwerpunkt bei Ü60 aber auch vielen jüngeren Besuchern erlebten eine große Schlagerparty. Wenn auch der Altersdurchschnitt der Akteure auf der Bühne bei 67 Jahren lag, sie demonstrierten bei ihren schweißtreibenden Auftritten, wie Musik jung halten kann. mehr


Badisches Tagblatt, 10. August 2018

2.200 Besucher außer Rand und Band

Die extrem sommerlichen Temperaturen haben sechs Legenden des deutschen Schlagers bei über drei Stunden Programm auf der Bühne der Volksschauspiele Ötigheim noch zusätzlich angeheizt. 2200 Besucher mit einem Schwerpunkt bei Ü60, aber auch viele jüngere Besucher erlebten eine Party nach Maß. Wenn auch der Altersdurchschnitt der Akteure auf der Bühne bei 67 Jahren lag, demonstrierten sie bei ihren schweißtreibenden Auftritten, wie Musik jung halten kann. mehr