Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde

Samuel Leibowitz, jüdischer Taxifahrer in New York, ist mit allen Wassern gewaschen. An sei­ne verrückten Ideen hat sich seine Familie inzwischen gewöhnt, doch als eines Tages wäh­rend einer Tour durch die Innenstadt Papst Albert IV in sein Taxi steigt, übertrifft er sich selbst: Er entschließt sich den Papst zu entführen und sperrt ihn in seine koschere Speisekammer…

Ein Schauspiel von João Bethencourt um das friedvolle Miteinander der Menschen in einer Inszenierung von Sebastian Kreutz. In die Rolle des Papstes schlüpfte Erich Penka, Ötigheimer Ortspfarrer und 1. Vorsitzender der Volksschauspiele Ötigheim.

Rollenbesetzung

Sara Leibowitz Sabine Patzelt
Miriam Leibowitz Leah Patzelt
Rebecca Leibowitz Eva Beckert
Samuel Leibowitz Roman Gallion
Rabbi Meyer Stefan Brkić
Papst Albert IV Erich Penka
Kardinal O’Hara Lorenz Werny

Regie/Bühne/Kostüm Sebastian Kreutz
Assistenz Anita Mancino
Licht Lukas Späth, Christian Bauer, Benjamin Geddert
Technik/Bühnenbau Michael Lerner, Zeljko Grcic, Michael Tubach
Ton Steffen Sachsenmaier, Lothar Höfele
Schneiderei Ellen Bolender, Patricia Krebs, Petra Schorpp

zurück zur Chronik der Kleinen Bühne