Wilhelm Tell

Das Ötigheimer Paradestück, Friedrich Schillers Wilhelm Tell, steht im Jubiläumsjahr 2006 auf dem Ötigheimer Spielplan. Regie führt Hannes Beckert. In der Titelrolle ist Jochen Neupert, Schauspieler akm Badischen Staatstheater Karlsruhe, zu sehen.

Handlung 

Die Schweizer leiden unter der willkürlichen Herrschaft der Landvögte, allen voran unter Reichsvogt Herrmann Geßler. Höhepunkt der Schikane ist ein Hut, dem die Unterdrückten ihre Reverenz erweisen müssen. Als Wilhelm Tell, ein unbescholtener Privatmann, das Gebot missachtet, zwingt ihn Geßler, einen Apfel vom Kopf seines Sohnes zu schießen. Tell gelingt der Schuss. Er wird dennoch verhaftet, kann sich aber bald befreien und erschießt Geßler in der hohlen Gasse bei Küssnacht. Die Schweizer sind frei und erfüllen damit den feierlichen Schwur, den sie einander auf dem Rütli geleistet haben.

Zum 24. Mal in der Geschichte der Volksschauspiele steht Schillers Tell auf dem Spielplan. Allein im Jubiläumsjahr 2006 sahen über 45.000 begeisterte Zuschauer das Ötigheimer Traditionsstück.

Rollenbesetzung

Inszenierung Hannes Beckert
Abendspielleitung
Markus Wild
Musik/Bearbeitung
Gioachino Rossini, Karl Schauber, Heinrich Brunner, Ètienne Méhul, Matthias Hammerschmitt
Musikalische Leitung
Matthias Hammerschmitt
Kostüme
Helmi Henssler
Bühnenbild
Fridolin Müller
Regieassistenz & Inspektion
Gabi Karius
Reiterinspektion Claus Becker, Isolde Gerstner, Jutta Kühn
Korrepetition
Johann German
Einstudierung Kinderchor
Maria Bagger

PERSONEN

Herrmann Gessler, Reichsvogt Reinhard Danner, Fritz Müller
Werner, Freiherr von Attinghausen, Bannerherr
Gerhard-Franz Brucker, Herrmann Schorpp
Ulrich von Rudenz, sein Neffe
Matthias Götz, Martin Kühn

Werner Stauffacher Paul Hug, Siegfried Kühn
Konrad Hunn
Alexander Grünbacher, Günther Heidel
Itel Reding
Josef Kühn, Werner Sachsenmaier
Hans auf der Mauer Walter Dühlmann, Olaf Nold
Jörg im Hofe
Winfried Heck, Kurt Rastetter
Jost von Weiler
Uwe Bäuerle

Walter Fürst Hans-Peter Mauterer, Gottfired Nold
Wilhelm Tell
Jochen Neupert
Rösselmann, Pfarrer
Horst Herrmann, Paul Kölmel
Petermann, der Sigrist
Bernd Hagemann, Herbert Seidenspinner
Kuoni, der Hirte
Werner Bouché, Christoph Dettling
Werni, der Jäger
Bastian Nold, Stefan Vogt
Ruodi, der Fischer
Werner Nold, Rudi Wild

Arnold vom Melchtal Roman Gallion, Markus Wild
Konrad Baumgarten
Paul Kühn, Kurt Tüg
Baumgartens Frau
Sonja Gallion, Corina Kühn
Meier von Sarnen
Stefan Brkic, Christian Schorpp
Struth von Winkelried Werner Bouché, Heinz Lorenz
Burkhart am Bühel
Thomas Hamhaber, Andreas Karcher
Arnold von Sewa
Dominik Diemand, Alexander Mergl

Pfeifer von Luzern Sadek Achache, Manfred Keller
Kunz von Gersau
Maximilian Tüg, Thomas Weber
Jenni, Fischerknabe David Kühn, Tobias Kleinhans
Seppi, Hirtenknabe
Julian Baumstark, David Weingärtner
Gertrud, Stauffachers Gattin
Elisabeth Hug, Bernadette Kölmel
Hedwig, Tells
Gattin Sibylle Schäfer, Ulrike Karius
Berta von Bruneck
Romina Becker, Ulricke Weßbecher
Armgard, Bäuerin
Claudia Körner, Petra von Rotberg, Sabine Speck
Mechthild, Bäuerin
Anja Bäuerle, Marianne Lorenz
Elsbeth, Bäuerin Isabel Beckert, Gelrinde Minkus
Walter, Tells Knabe
Julian Heitz, Alexander Höfele, Jan Pisterer
Wilhelm, Tells Knabe
Daniel Höfele
Friesshart, Söldner
Roman Gallion, Paul Meier
Leuthold, Söldner
Gerold Baumstark, Michael Enderle
Rudolf der Harras
Claus Becker, Marcus Köstel
Stüssi, der Flurschütz
Heinz-Peter Löffler, Werner Sparka
Fronvogt
Paul Maier, Günter Vogt
Meister Steinmetz
Walter Kühn

Das erweiterte Kammerorchester Ötigheim
Fahnenschwinger Rastatt
Tanzgruppen der Volksschauspiele Ötigheim
Großer und Junger Chor der Volksschauspiele Ötigheim>
Kinderchor der Volksschauspiele Ötigheim
Reiterei der Volksschauspiele Ötigheim
Frauen, Männer und Kinder der Spielergemeinschaft der Volksschauspiele Ötigheim

Pressestimmen

Derzeit sind leider noch keine Inhalte verfügbar.

zurück zur Chronik der Freilichtbühne