Moses

Wenige Wochen nach dem 70. Geburtstag von Karl Wittlinger (1922-1994) wird dessen Stück Moses in Ötigheim ausgeführt. Wittlinger spannt einen stimmigen dramaturgischen Bogen, die 4.000 Zuschauer der Premiere sind tief beeindruckt. Die Musik zum Schauspiel komponierte Rudi Kühn, der damalige musikalische Leiter der Volksschauspiele.

Rollenbesetzung

Inszenierung Gerhard Franz Brucker, Willi Panter
Regieassistenz
Martina Essig, Gabi Karius
Musikalische Leitung Rudi Kühn, Klaus-Jürgen Höfele
Bühnenbild Fridolin Müller
Kostüme Helmi Henssler
Choreografie Anke Müller-Maier
Maske Karin Grün, Elke Kellermann, Karl-Heinz Kellermann, Monika Rieger

PERSONEN

Moses Gerhard Franz Brucker
Amram, sein Vater Werner Essig, Herbert Kölmel
Jochebed, seine Mutter Bernadette Kölmel, Erika Späth
Mirjam, seine Schwester Lissi Hatz, Erika Späth
Mirjam, 12-jährig Natascha Pacilio
Aaron, sein Bruder Hannes Beckert
Aaron, 4-jährig Fabian Speck
Pharao Peter Selbach
Cleo, seine Tochter Ulrike Karius, Petra Stolzer
Magog, sein Sohn Michael Enderle, Roman Gallion
Jarda, sein Feldherr Fritz Müller, Herrmann Schorpp
Jitro, Priester aus Midian Horst Herrmann, Gottfried Nold
Schelomit, seine Frau Bertl Kühn, Rita Stolzer
Zippora, seine Tochter Ulrike Karius, Sibylle Schäfer
Josua Matthias Götz
Indra, Armalekitermädchen Steffi Bauer, Carine Moch
Elan, Magier Rudi Wild
Assud, Magier Anton Kohm
Lud, Magier Paul Kühn, Werner Sachsenmaier
Tiras, Ältester Rudi Wild
Geter, Ältester Hans-Peter Mauterer, Werner Sachsenmaier
Joktan, Ältester Paul Hug, Paul Maier
Hagar, Ältester Walter Kühn
Silpa, hebräische Frau Erika Späth, Inge Aschbacher
Lea, hebräische Frau Carmen Hunkler, Brigitte Rihm
Rachel, hebräische Frau Magdalena Spindel
Herold Holger Peter
Arbeiter Udo Harten, Georg Moch
Offizier Matthias Götz, Walter Kühn
Soldat Matthias Winter
Richter Josef Kühn
Älterer Mann Bruno Gallion
Mädchen Christine Hort, Silke Wagner
Junger Mann Olaf Nold, Markus Vetter
Alter Mann Lothar Spindel
1. Aufseher Kurt Rastetter, Werner Sparka
2. Aufseher Gerold Baumstark, Kurt Tüg
1. Arbeiter Bruno Gallion
2. Arbeiter Udo Harten, Georg Moch
3. Arbeiterin Marianne Lorenz, Gerlinde Minkus
1. Magd Ulrike Kühn, Sibylle Schäfer
2. Magd Steffi Bauer, Carine Moch
Begleiter Jitros Felix Hempel, Christoph Höfele, Felix Kühn, Simon Mauterer, Christopher Naab
1. Dienerin Tanja Bastian, Carine Moch
2. Dienerin Rosetta Pacilio, Sandra Pacilio
3. Dienerin Romina Becker, Linda Maier
1. Bogenschütze Simon Henigin, Christoph Höfele
2. Bogenschütze Felix Hempel, Christopher Naab
3. Bogenschütze Olaf Nold, Markus Vetter
1. Ägypter Nikolai Brucker, Holger Peter
2. Ägypter Michael Enderle, Roman Gallion
3. Ägypter Reinhard Danner, Christoph Vetter
1. General Gerold Baumstark, Kurt Tüg
2. General Walter Kühn
3. General Walter Kühn
4. General Bernd Kessler, Hans-Peter Mauterer
1. Wesir Kurt Rastetter, Werner Sparka
2. Wesir Josef Kühn
3. Wesir Werner Bouché
4. Wesir Hans Tüg
1. Frau Marianne Lorenz, Gerlinde Minkus
2. Frau Rita Kühn
3. Frau Doris Bouché, Kornelia Schwörer
4. Frau Carmen Hunkler, Brigitte Rihm
5. Frau Inge Aschbacher, Magdalena Spindel
1. Krieger Kurt Rastetter, Werner Sparka
2. Krieger Nikolai Brucker, Christoph Höfele
3. Krieger Gerold Baumstark, Kurt Tüg
4. Krieger Michael Enderle, Roman Gallion
5. Krieger Reinhard Danner Christoph Vetter
6. Krieger Olaf Nold, Dominik Weber
7. Krieger Simon Henigin, Holger Peter
8. Krieger Anton Lang, Georg Steibl
1. Mann Gerold Baumstark, Kurt Tüg
2. Mann Anton Kohm
3. Mann Kurt Rastetter, Werner Sparka
4. Mann
Lothar Spindel
5. Mann Werner Bouché, Hans Tüg
6. Mann Bernd Kessler, Georg Moch
7. Mann Bruno Gallion, Siegfried Rihm
8. Mann Werner Dühlmann, Udo Harten
9. Mann Josef Kühn
1. Kundschafter Nikolai Brucker, Holger Peter
2. Kundschafter Reinhard Danner, Christoph Vetter
Inspektion Isolde Gerstner, Adolf Kohm

Die Chöre der Volksschauspiele Ötigheim
Die Tanzgruppen der Volksschauspiele Ötigheim
Krieger, Sklaven, Diener und Volk der Spielergemeinschaft der Volksschauspiele Ötigheim

Pressestimmen

Derzeit sind noch keine Inhalte verfügbar.

zurück zur Chronik der Freilichtbühne