Die Passion

Der Besucher soll sich in einer der dargestellten biblischen Personen wiederfinden – mit diesem Anspruch geht der Regisseur Hans Peter Knell an die Inszenierung der Saier’schen Passion. Im Gegensatz zu der Aufführung zehn Jahre zuvor wird die Passion des Jesus etwas vermenschlicht und von ihrem überhöhten Sockel heruntergeholt. Dabei werden der biblische Text und die Original-Fassung Pfarrer Saiers nicht verfälscht. Die Hauptrolle spielt wie 1980 Reinhard Allendorf. Die Musik zum Schauspiel stammt von Karl Schauber.

Rollenbesetzung

Inszenierung Hans-Peter Knell
Musik Karl Schauber
Musikalische Leitung Rudi Kühn
Assistenz Gabi Karius, Maritna Essig
Bühnenbild Fridolin Müller
Kostüme Helmi Henssler
Choreografie Anke Müller-Maier
Maske Helmut Gierz, Karin Grün, Helmut Grün, Elke Kellermann, Karl-Heinz Kellermann, Ulrike Lehmann

PERSONEN

Jesus Christus Reinhard Allendorf
Maria, die Mutter Jesu
Erika Späth, Rita Stolzer

DIE APSOTEL
Petrus
Josef Kühn, Peter Mauterer
Johannes
Michael Enderle, Nikolai Brucker
Jakobus
Armin Kölmel
Andreas
Johann Kühn, Werner Nold
Philippus
Olaf Nold
Thomas
Willi Kölmel, Martin Kühn
Judas Iskariot
Hannes Beckert
Simon
Walter Dühlmann, Werner Bouché
Thaddäus
Kurt Rastetter
Jakobus der Ältere
Paul Speck, Gerhard Weber
Matthäus
Roman Gallion
Bartholomäus
Günter Vogt

HÄNDLER
Abiron
Herbert Kühn
Kore
Walter Kühn
Eskol
Herbert Kölmel
Eliab
Bernd Kessler

RÄCHER
Scheba
Markus Wild, Werner Sparka
Ennoch
Erhard Göhringer
Baruch
Bruno Gallion
Rabinth
Friedrich Krahn
Bartimäus
Thomas Fröhlich

Der reiche Jüngling Nikolai Brucker, Michael Enderle
Der Gichtbrüchige Josef Stupfel
Der Blinde Andreas Nold
Frauen aus dem Volk Brigitte Rihm, Marianne Lorenz, Rita Kühn, Magdalena Spindel

DIE FREUNDE JESU
Esron
Holger Speck, Walter Dühlmann
Maria Magdalena Ulrike Karius, Petra Stolzer
Maria von Bethanien Ulrike Kühn
Martha von Bethanien Inge Aschbacher

DER HOHE RAT
Kaiphas
Jörg Selbach, Gottfried Nold
Annas
Lothar Spindel, Werner Essig
Nathan
Werner Sachsenmaier
Rabi
Paul Maier
Nathanael
Rudi Wild, Heinz-Peter Löffler
Ezechiel
Werner Essig, Rudi Wild
Saboth
Hans Tüg
Amos
Anton Kohm
Lamech
Siegfried Rihm, Udo Harten
Gamaliel
Josef Kuhn
Thimäus
Udo Harten
Malchus
Markus Wild, Werner Sparka

Pontius Pilatus Peter Selbach
Longinus
Gerold Baumstark
Die Propheten
Josef Kühn, Martin Kühn, Kurt Tüg, Anton Kohm

Die Engel Isolde Beckert, Lissi Hatz, Elisabeth Hug, Bernadette Kölmel, Elisabeth Sachsenmaier, Sibylle Schäfer, Ulrike Kühn

Luzifer Gerhard Franz Brucker, Sigmund Wild

Chor, Volk, Tänzerinnen, Soldaten und Wachen der Spielergemeinschaft der Volksschauspiele Ötigheim

Pressestimmen

Derzeit sind noch keine Inhalte verfügbar.

zurück zur Chronik der Freilichtbühne