Michael Kohlhaas

Das auf der Novelle von Heinrich von Kleist entstandene Drama um den Roßhändler Michael Kohlhaas wird 1975 in Ötigheim erstmals aufgeführt. Die speziell auf die Bedürfnisse von Deutschlands größter Freilichtbühne abgestimmte Fassung schreibt Wilhelm Kappler, seinerzeit Chefdramaturg am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Von Juli bis September finden elf Vorführungen statt. Josef Kühn und Sigmund Wild spielen in einer Doppelbesetzung die Hauptrolle, seine Frau Lisbeth wird von Bertl Kühn, seine Söhne Heinrich und Leopold von Michael Kühn und Andreas Kuhn verkörpert.

zurück zur Chronik der Freilichtbühne