Das Welttheater

Nach 20 jahren steht das Stück Das Welttheater in einer durch den Philologen Bernward Kölmel zeitgemäß bearbeiteten Form wieder auf dem Programm. Die Vorarbeiten hierfür reiften schon seit 1963, Josef Saiers Welttheater, das 1946 zu einer Anklage und Verurteilung des Zweiten Weltkrieges wurde, wird in einer Neufassung mit zahlreichen Veränderungen gespielt. Zudem schuf Kölmel einen vollkommen veränderten Mittelteil, indem, so der Autor, die verflochtene Fülle des Lebens, der sich überschneidenden Schicksale von Menschen zeigen, die sich aneinander bewähren sollen. Die vier Stunden dauernden Aufführungen sind stets ausverkauft. Darsteller sind bekannte Ötigheimer Schauspieler wie Gerhard F. Brucker als Erzengel Michael,  Peter Selbach als Luzifer, Sigmund Wild als König oder Willi Panter als Bettler. Die Musik zum Schauspiel schreibt der Schweizer Kompopnist Heinrich Sutermeister.

zurück zur Chronik der Freilichtbühne