Wilhelm Tell

Der Tell wird einmal mehr zum Zugpferd des Ötigheimer Theatersommers. Im Juni 1952 wird er zum 300. Mal in Ötigheim aufgeführt. Die Titelrolle spielt 1951 Heinrich Wildberg, 1952 und 1953 Gerhard Retschy. Den Part des Attinghausen spielt Alfons Leitz. Volkslehrer Leitz war langjährig Spielpfleger der Volksschauspiele und damit ein sehr einflussreicher Mann – aus künstlerischer Sicht kam niemand an ihm vorbei. Leitz galt als lebendiges Lexikon, es gab kein deutschsprachiges Theaterstück, das er nicht kannte.

zurück zur Chronik der Freilichtbühne