Der Erdenpilger

Nach annähernd sechsjähriger Zwngspause präsentiert sich das Volksschauspielgelände in bedauernswertem Zustand. Alfons Leitz, ein Mann der ersten Stunde, schreibt: „Im Jahre 1945 sahen die Glücklicheren unter uns ihren Platz wieder – vergrast, angeschlagen, Teile der Bühne einsturzbereit. Bei der damaligen Situation ein fast aussichtsloses Unterfangen die Spiele wiederaufzunehmen.“ Das Kunststück gelingt dennoch. Zeitzeugen erinnern sich, dass schon wenige Monate nach Kriegsende im September das Theaterstück Der Erdenpilger auf dem Tellplatz gegeben wurde.

zurück zur Chronik der Freilichtbühne