kleine bühne

Der Vorverkauft läuft!

Großes Theater im kleinen Rahmen – das bietet die kleine bühne der Volksschauspiele Ötigheim. 2018 begann die Wintersaison in der Talentschmiede in der Ötigheimer Ortsmitte am 9. November – auf dem Programm stehen zwei Neuproduktionen, eine Wiederaufnahme und zwei Gastspiele. Der Vorverkauf läuft!

Stückwerk II mit dem Schauspielnachwuchs der Volksschauspiele unter Leitung von Sebastian Kreutz eröffnete die Wintersaison am 9. und 10. November im Tellplatz-Casino. Im Zentrum der beiden im Zeichen der Nachwuchsförderung stehenden Abende stand dieses Mal das Sprechen in Versen.

Es folgte ab 23. November im Zimmertheater in der Kirchstraße die Wiederaufnahme von Otello darf nicht platzen in der Erfolgsinszenierung von Hannes Beckert. Eine schwungvolle Boulevardkomödie von Ken Ludwig, rund um die Bretter, die die Welt bedeuten, die insgesamt sechs Mal in der kleinen bühne gezeigt wird. (alle Termine bereits ausverkauft)

Mit João Bethencourts Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde eröffnet am 22. Februar eine Intelligente Komödie um das friedliche Miteinander aller Menschen das Theaterjahr. Regie führt Sebastian Kreutz. (alle Termine bereits ausverkauft)

Zwei Gastspiele ergänzen zum Saisoabschluss das Programm auf der kleinen bühne: Am 30. und 31. März gastiert das Figurentheater Marotte mit Die drei Räuber nach dem Kinderbuch von Tomi Ungerer in der Ötigheimer Kirchstraße, am 5. und 6. April präsentiert Clown Calvero als exklusive Vorpremiere sein neues Programm AllerTageAbend bei den Volksschauspielen.