Telldenkmal enthüllt

Winfried Kretschmann in Ötigheim

Am 3. Juni 2022 enthüllte der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann das zwei Meter große Telldenkmal vor den Toren unserer Freilichtbühne.

Kretschmann der mit Pferdekutsche vorgefahren wurde, würdigte in seiner Rede die VSÖ für ihr Engagement und verkündete, dass der Landes-Zuschuss in diesem Jahr auf 230.000 € aufgestockt wurde.

Gefertigt hat die durch spendenfinanzierte Bronzeskulptur die Kunstgießerei von Thomas Ihle aus Dresden. Die Gestaltung des Kunstwerkes, die Wilhelm und Sohn Walter Tell darstellt, basiert auf einem Entwurf des Schweizer Bildhauers Richard Kissling aus dem Jahr 1892 und steht in der Gemeinde Altdorf (Schweiz).

Unter den 450 Besucher*innen waren auch weitere Politiker anwesend, Winfried Hermann (Grünen, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg), Thomas Hentschel (Grünen, MdL) und Alexander Becker (CDU, MdL).

An der Veranstaltung nahm auch die 90-jährige Luise Kölmel teil, die Enkelin des ersten Ötigheimer Tells (1910).

Festlich umrahmt wurde die Veranstaltung vom Musikverein Ötigheim.

Das Telldenkmal ist ganzjährig frei zugänglich. Am besten bei einem Besuch unseres Paradestücks Wilhelm Tell mit großem Ensemble, Chöre, Ballett, Reiterei und Almabtrieb!