Das Haus in Montevideo

Schauspiel von Curt Goetz

Über die Komödie Das Haus in Montevideo von Curt Goetz lacht das Publikum seit 70 Jahren. Und das nicht ohne Grund. Wenn einem Moralapostel wie dem despotischen Professor Nägler seine vermeintlichen Tugenden über die Habgier und intellektuelle Haarspalterei verloren gehen, so ist das Stoff genug für eine beißende Gesellschaftskomödie, die auch heute nichts an Witz und Ironie verloren hat. Der moralisch integre Professor lebt mit Frau und zwölf Kindern in bescheidenen Verhältnissen. Vor Jahren verstieß er hartherzig seine Schwester, die ein uneheliches Kind erwartete. In deren Testament wird nun seine Tochter Atlanta bedacht, allerdings mit Auflagen, die den sittenstrengen Vater in Gewissensnöte stürzen. Wird Nägler die Erbschaft antreten – trotz seiner Moral?

Curt Goetz‘ Komödie über Moral, Versuchung und Belohnung der Tugend kommt in einer Inszenierung von Matthias Götz auf die Bühne, die bereits 2021 erfolgreich gezeigt wurde.

Der Vorverkauf beginnt Anfang Januar 2023.

Premiere: Sonntag, 18. Juni 2023